Durchfall


hund-durchfall

Durchfall, jeder Hundebesitzer hat das schon mal mitgemacht

Ich möchte Ihnen hier mal ein paar Tipps geben. Diese gelten für erwachsene Hunde , die ansonsten gesund sind. Bei Welpen gelten immer andere Regeln.(Das hier soll auch keinen Tierarzt ersetzen, sondern nur eine HIlfe sein, wie man normalen Durchfall in den Griff bekommt.)
Durchfallerkrankungen entstehen meist, um den Körper von Giftstoffen zu befreien, denn Durchfall löst den Selbstreinigungsmechanismus des Darms aus. Deshalb ist es wichtig, den Durchfall in den ersten 24 Stunden nicht zu unterdrücken.

1. Kein Futter innerhalb der ersten 24 Stunden.

2. Morosche Karottensuppe kochen. Rezept: 500g geschälte Karotten in einem Liter Wasser eine Stunde kochen, im Mixer pürieren. Die Gesamtmenge auf einen Liter Wasser auffüllen und einen gestrichener Teelöffel Salz hinzufügen. (500 Gramm reichen für einen 30 Kilo Hund.) Die Suppe auf den Tag verteilen.

3. Ich persönlich habe immer Elektrolyte im Haus (Apotheke), einfach einen Beutel ins Trinkwasser geben.

4. Mit Schonkost wieder anfangen, kleine über den Tag verteilte Mahlzeiten (kein Reis, da Reis entwässert).

z.B. Hüttenkäse mit ganz wenig gekochtem Huhn oder auch Kartoffelbrei mit Wasser zubereitet, wenn der Hund mag.

Gerne eine Banane mit Magerquark.

Wenn der Durchfall länger als 3 Tage besteht, sollte man den Tierarzt aufsuchen

Bei Fieber und Verdacht auf eine Vergiftung sofort zum TA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.